Startseite        Katharina        Wichtig!        Kontakt       Archiv

Katharina wurde als Katharina Maria Elisabeth von Mahnstein am 03. Mai 1130 als erstes von drei Kindern geboren. Ihr Elternhaus war streng, der Vater ein Despot, für den nur der einzige Sohn etwas zählte. Mit 8 Jahren wurde sie mit Falk van Meenen verlobt, der die Verlobung jedoch kurz vor der Hochzeit löste. Zu diesem Zeitpunkt war Katharina außerhelich schwanger, was Falk nicht wußte. Antonia kam zur Welt. Sie wurde mit Dietmar von Hohenfels verheiratet (und hieß dann von Mahnstein zu Hohenfels). Die Ehe war nicht glücklich und besonders Antonia (liebevoll Toni genannt) hatte unter der Situation zu leiden. Nach 8 Jahren entschloss sich Katharina zu ihrem leiblichen Vater zu bringen und brach nach Solan auf.

Toni fand liebevolle Aufnahme und Katharina ein neues zu Hause und es fiel ihr immer schwerer das sie nach Hause nach Hohenfels zurück kehren mußte. So wurde ein Plan gefasst. Katharinas Tod wurde vorgetäuscht, kurz bevor Ehemann und Vater vor den Toren Nordikas (ihrer neuen Heimat) standen. Der Plan funktionierte und Katharina war frei. 

Genau einen Tag. Schon vorher lernte sie einen Schotten mit Namen James Seamus MacBryan kennen und das Verhältnis beider konnte man nicht eben als gut bezeichnen. Wo sie aufeinander trafen brach der Krieg aus und die sonst so liebe und sanfte Katharina wurde zu einer Wildkatze. Allerdings herrschte da schon eine sehr starke Anziehung zu ihm. Als James mitbekam, das Katharina verstorben ist (niemand konnte ihn aufklären) war er sehr deprimiert und das Wiedersehen am nächsten Tag lief sehr überraschend für beide Seiten ab. Katharina erklärte sich und während die beiden sich betranken stellte James eine für beide verhängnisvolle Tatsache auf: Katharinas Namen. Den konnte sie nicht behalten, so wäre sie immer auffindbar. Er bot ihr seinen Namen durch Heirat an. Im betrunkenen Kopf gingen beide noch sofort in die Kirche und heirateten.

Das erwachen war in jeder Hinsicht spannend, konnte sich Katharina doch nur dunkel an den Abend erinnern. Doch im laufe des Tages kehrten die Erinnerungen wieder und die Tatsache das beide, trotz anderslautendem Plan, die Ehe mehrfach vollzogen hatten, irritiere wohl beide. Sie beschlossen, auch wenn es anders geplant gewesen war (er gab ihr den Namen und beide gingen getrennte Wege), zu versuchen eine Ehe zu führen, die wenn nicht auf Liebe, doch auf Respekt, vielleicht einmal Freundschaft aufgebaut ist. Begierde spielte eine sehr große Rolle bei den beiden. Lange Zeit war es das einzige was sie verband.

Der Alltag vor allem durch 2 Dinge geprägt. Streit und Begierde. Meistens führte das eine zum anderen und umgekehrt. Trotzdem hatten beide auch schöne, sanfte, stille und innige Momente miteinander. Doch die Situation verschärfte sich immer mehr, vorallem nachdem Katharina feststellte, das sie James liebte. Das Wissen, das ihre Gefühle nicht erwidert wurden, brach sie nach und nach und ihn mit. Aus der stets fröhlichen, ausgelassenen Katharina, die für jeden Spaß zu haben war, wurde nach und nach ein schwermütiges, trauriges, müdes Bündel. Ihre Augen funkelten nicht mehr. Nun stritten beide nur noch mehr und auch James veränderte sich und wurde in sich gekehrter und stiller. Als Katharina das feststellte und erkennen mußte, das diese Situation langfristig nicht nur sie, sondern vorallem auch ihn zerstören würde (Sie war sich dabei herzlich egal), fasste sie den Entschluß James fortzuschicken in ein neues, glückliches Leben, das sie sich sehr für ihn wünschte. Am Tag des Fortschickens, an dem sie James erklärte hatte, das sie ihn nicht lieben würde und das er sein Wort eines Ehrenmannes halten sollte, brach Katharina mit einem Nervenzusammenbruch zusammen. Zu allem was sie seelisch belastete, hatte sie auch noch eine Lungenentzündung. 

Etwas später las sie dann zufällig die Startaufstellung der NSPM (Nordsolanischen Pferdemeisterschaft) und James Namen stand auch drauf. Sie hatte ihm damals versprochen gehabt, das sie da sein würde um ihn anzufeuern und sie hält ihre Versprechen. So schlich sie sich aus dem Spital und ging nach Yellinah. Sie blieb unerkannt an dem Abend. 2 Tage später, bei dem richtigen Rennen, war sie wieder anwesend, verschleiert und überreichte James ein Spitzentuch. Erst viel später wurde ihm klar, das Katharina da saß und nach dem Rennen wollte er mit ihr reden, doch Katharina floh zu Pferde vor ihm. Bei der wilden Flucht übersah sie leider einen Ast und knallte mit der Stirn davor. Sie fiel vom Pferd und war bewußtlos. 

Als sie erwachte, fand sie sich in den Armen von James wieder, konnte sich aber überhaupt nicht mehr an ihn erinnern. Nicht an ihn und an nichts, das sich überhaupt in Solan abgespielt hatte. Ungefähr 4 Monate fehlten ihr in ihrer Erinnerung. Sie wurde auf die Festung Nordika gebracht, wo man ihre Beule und auch ihre Lungenentzündung behandelte. Mittlerweile war James klar geworden, das er Katharina sehr liebt und die Situation wurde noch komplizierter, denn sie erinnerte sich ja nicht an ihn. Durch das lesen ihres Tagebuches kam sie überhaupt erst darauf, das James nicht einfach nur ein netter Fremder, sondern ihr Ehemann ist.

James beschloß ganz ordentlich um Katharina zu werben und ihr Herz zurück zu erobern. Katharina war wieder die fröhliche, ausgelassene junge Frau mit den funkelnden Augen, was James immer wieder zu der Frage brachte "Wo ist bloß die Frau hin, die ich geheiratet habe?". Sie ist sanft und lieb zu ihm und hat nichts mehr von einer Kratzbürste an sich. Die beiden verstehen sich sehr gut, vermutlich besser als jemals zuvor. Sie rücken Stück für Stück näher zueinander und auch wenn Katharina sich nicht an ihn erinnert, so ist er ihr doch nicht fremd. Sie ist dabei sich in ihn zu verlieben und versteht immer weniger ihre Tagebucheinträge vor dem Unfall. Die beiden hatten keinen guten Start miteinander und deswegen war der Unfall wohl das beste was ihnen passieren konnte. Sie lernen sich kennen und James gestand Katharina sogar schon seine Liebe. Die beiden sind so glücklich wie nie im Leben miteinander. 

Für Katharina spielen ihre verlorenen Erinnerungen keine Rolle mehr. Das war ein anderes Leben, eins das sie nicht zurück haben möchte. Sie mag ihr Leben so wie es jetzt ist, weil sie an James Seite sein kann. James hat angefangen das Blockhaus für beide zu bauen. Die Zukunft der beiden hat gerade angefangen....

Gratis bloggen bei
myblog.de